Die besten Webfonts Kombinationen.

Für eine moderne und gut lesbare Typografie.

Allgemeines zu den Webfonts Kombinationen

Die Zeiten von Verdana und Arial sind vorbei und das typgrafische unisono Aussehen im Web ebenso. Dank der Webfonts, unter anderem von Google, hat sich das Schriftbild von Websites zu anspruchsvollen typografischen Lösungen entwickelt. Die benötigten Schriften lassen sich im Content Management System leicht einbinden. Die Typrografie ist ein wichtiger Bestandteil des kompletten Designs einer Website. Klug eingesetzt wertet sie eine Website immens auf.

Die Überschrift

ist die Einladung für den nachfolgenden Fließtext. Sie soll Aufmerksamkeit erregen und die Menschen zum weiter lesen animieren. Die Headline wird größer gesetzt als der Fließtext. Sie kann aber auch durch Farbe, Schriftstärke, Sperren oder eine Kombination daraus gekennzeichnet sein. Im Web haben wir je nach Wichtigkeit der Überschrift bis zu sechs verschiedene Möglichkeiten zur Auszeichnung. Von der größten wichtigsten H1 bis zu kleinsten H6 reicht die Bandbreite. Überschriften gehören zu den stärksten Gestaltungsmitteln in der Typografie. Mehr über die Überschriften HTML Codes unter w3schools.com.

Der Fließtext

bringt den eigentlichen Inhalt. Er sollte gut strukturiert sein und ist eine Kombination aus Schriftgröße und Zeilenabstand. Daraus ergibt sich der Grauwert. Weit auseinander stehende Zeilen wirken heller auf den Betrachter, als zu eng stehende Zeilen. Zu weit auseinander stehende Zeilen sind schwerer zu lesen. Zu eng gesetzte ebenfalls. Ein guter Startwert für den Zeilenabstand sind 2 Punkt plus zur Schriftgröße.  Ermüdungsfreies Lesen ist enorm wichtig, da trägt auch der Weißraum / Freiraum dazu bei. Der darf und muss sein und sollte nicht mit Bannerwerbung zugepflastert werden. Um das Schriftbild am Bildschirm zusätzlich angenehmer zu gestalten ist es empfehlenswert, die Schriftfarbe in einem passenden Grauwert zu setzen.

Ich habe 6 Überschrift Fließtext Webfonts Kombinationen zusammengestellt, die kostenlos über Google für die eigene Website verwendet werden können.

Webfonts Kombinationen von Pixelflüsterer