Geometrische Formen im Logo und ihre Bedeutung

Die Bedeutung geometrischer Grundformen in der Logo-Gestaltung:

Wie Kreise, Quadrate, Dreiecke und mehr eine starke Botschaft vermitteln können

Ein Logo ist das Gesicht einer Marke und kann dazu beitragen, die Identität und Werte der Marke zu kommunizieren. Eine wichtige Gestaltungskomponente bei der Entwicklung eines Logos sind geometrische Grundformen. Diese Formen können dem Logo eine Bedeutung und Symbolik verleihen, die mit der Marke und ihren Werten übereinstimmt. Die Verwendung von geometrischen Formen in der Logo-Gestaltung hat eine lange Tradition und bietet viele Möglichkeiten zur kreativen Gestaltung. In diesem Zusammenhang werden in der Regel die Grundformen Kreis, Quadrat, Dreieck, Rechteck, Linie und Punkt verwendet.

Jede dieser Formen hat eine eigene Bedeutung und kann somit eine bestimmte Botschaft oder Aussage des Logos unterstützen. In diesem Sinne ist es wichtig, dass sich die gewählten geometrischen Formen und ihre Bedeutungen mit der Marke und ihrer Positionierung in Einklang befinden. Es sollten keine zu kleinteiligen Elemente konstruiert werden. In die Proportionen sollte der goldene Schnitt mit einfließen, aber das ist Thema für einen neuen Artikel.

Der Kreis als geometrische Form im Logo

Der Kreis ist einfach eine runde Sache. Absolut harmonisch ohne Ecken präsentiert er sich uns. Eine perfekte Form. In sich geschlossen symbolisiert er die Erde, die Unendlichkeit und das Weibliche. Die Nähe zum Rad ist offensichtlich, deswegen ist der Kreis auch das bevorzugte stilistische Mittel der Automobilhersteller. Ob Opel, Audi, BMW, Nissan oder z.B. VW, es setzen sehr viele auf den Kreis als Grundform.

Viele Logos die aus komplizierten Formen zu sein scheinen und total harmonisch wirken, bestehen aus einer Vielzahl an Kreisen, oder aus Teilen von Kreisen. Wenn der Kreis als Logo Außenbegrenzung verwendet wird, präsentiert sich sein Inhalt komplett anders als bei einem Rechteck, Quadrat oder Ellipse.

Die Ellipse

Die Ellipse als lang gestreckter Kreis wirkt mit der breiten Seite als Standbein sicherer, als auf der Spitze aufgestellt. Dynamischer als der Kreis bringt die Ellipse Rasanz in ein Logo. Viele Markenzeichen enthalten gedrehte Ellipsen.

Das Quadrat

ist die harmonischste Form mit Ecken. Alle Seiten gleich lang, ist das Quadrat ausgeglichen und beruhigend. Um ein Quadrat stilistisch weicher zu bekommen, ist eine gute Möglichkeit die Ecken abzurunden. Die bekanntesten Vertreter mit dieser Form sind Microsoft und die deutsche Bank.

Das Rechteck

Repräsentiert das Männliche. Im Gegensatz zu dem Kreis zeigt das Rechteck vier Richtungen an. Im Querformat liegend wirkt es stabiler, ruhig, tragend und entspricht dem Blickwinkel des menschlichen Auges. Im Hochformat wirkt es instabiler, für uns ungewohnter, aber auch dominanter, aufstrebender.

Die Raute

Entsteht durch ein um 45 Grad gedrehtes Quadrat. Die Raute steht wie die Ellipse zum Kreis für Dynamik. Gleichzeitig symbolisiert die Positionierung auf einer Spitze Unruhe und Instabilität.

Das Dreieck

Steht für Spannung und Dynamik. Während es im Straßenverkehr für Achtung steht, erinnert es uns aber auch an Berge oder an ein Dach. Somit hat es auch eine schützende Form. In der A-Form strahlt das Dreieck aber auch Stabilität aus. In der umgedrehten A-Form wirkt es eindeutig instabiler und spitzer.

Die Linie

Ist unterstreichend, absetzend oder trennend. Oft wird diese geometrische Form im Logo auch für schraffierte Flächen verwendet. Wenn wir eine Linie von links unten nach rechts oben ziehen wirkt sie positiv. Von links oben nach rechts unten negativ. Hier beeinflußt unsere Leserichtung unser subjektives Empfinden.

Der Peil

Ist richtungsweisend, und ein beliebter Logo-Bestandteil. Ein Pfeil steht für Dynamik, Bewegung, Transport, ist aber auch zukunftsweisend. Der bekannteste Vertreter ist sicher das Amazon Logo. Wo der Pfeil vom Buchstaben a bis zum z reicht. Soll bedeuten, bei Amazon bekommt der Kunde von a bis z alles.

Das Kreuz

Die Wirkung des Kreuzes als geometrische Form im Logo hängt sehr stark von der Linienstärke, Länge und Kreuzungspunkt der beiden Linien ab. Das Kreuz mit gleich langen Linien symbolisiert eine Apotheke, Erste Hilfe oder auch ein Pluszeichen. Ein Kreuz mit unterschiedlich langen Linien steht für Kirche, Trauer und Glaube. Im Kreuz finden wir eines der ältesten Symbole der Welt.

Fazit:
Es ist wichtig zu beachten, dass diese Bedeutungen nicht absolut sind und von verschiedenen Faktoren wie Farbe, Schriftart und Kontext beeinflusst werden können. Jedes Logo sollte individuell gestaltet werden, um die Marke und ihre Werte am besten zu repräsentieren.

Autor: Helmut Wernbacher ist der Gründer und Inhaber von Pixelflüsterer und verfügt über eine beeindruckende Erfahrung von 35 Jahren im Bereich Grafik- und Webdesign.

Kompetenz in Grafikdesign, Branding, Corporate-Design, Logodesign, Typografie, Printdesign, Webdesign, POS-Werbemittel, Messewerbemittel, KFZ-Folierungen

Das könnte Sie auch interessieren

Grafikdesign-Portfolio erstellen

Grafikdesign-Portfolio erstellen

Wie man ein Grafikdesign-Portfolio erstellt, das auffällt In der Welt des Grafikdesigns ist ein herausragendes Portfolio der Schlüssel zum Erfolg. Es ist nicht nur eine Sammlung Ihrer besten Arbeiten, sondern auch eine Visitenkarte, die potenzielle Kunden und...

Grafikdesign für soziale Medien

Grafikdesign für soziale Medien

Visuelle Strategien: Wie Sie mit Grafikdesign in Sozialen Netzwerken durchstarten In der digitalen Ära ist die visuelle Kommunikation der Schlüssel zum Erfolg in sozialen Medien. Ein ansprechendes Grafikdesign kann die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe fesseln, die...

Kreativitätstechniken: Ideenfindung leicht gemacht!

Kreativitätstechniken: Ideenfindung leicht gemacht!

ungHeute möchte über die verschiedenen Methoden der Ideenfindung mittels der verschiedenen Kreativitätstechniken schreiben. Je nachdem ob ich alleine oder im Team arbeite, kommen verschiedene Modelle zum Einsatz. Über die vielen Jahre habe ich schon mit allen...